Gesundheitsprävention und Gesundheitsförderung - Siegmar Theodor Kröning
Siegmar Theodor Kröning Gesundheitsförderung STK
Dr.Ellis Huber  (Vorsitzender des Bundesverbandes der Präventologen): “Präventologen unterstützen Menschen darin, ihr eigenes Gesundheitspotenzial zu entdecken. Sie befähigen zu einem gesünderen Verhalten und helfen in Kindergärten, Schulen oder auch Betrieben gesundheitsförderliche Verhältnisse umzusetzen. Ziel ihrer Arbeit ist es, die individuelle wie soziale Gesundheitskompetenz zu stärken. So tragen beispielsweise das Selbstwertgefühl und die Fähigkeit, das Leben meistern zu können, nicht nur zu einem gesunden Selbstbild bei, sondern auch zur physischen Gesundheit. Gute Prävention begeistert die Menschen in ihren Lebenswelten für ein gesünderes Leben, sie macht Freude und kommt nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daher. Damit erreicht sie genau das, was die Krankenkassen mit ihren Präventionsprogrammen auch wollen”.
Mitglied im Berufsverband der Präventologen
Prof. Dr. Dr. Gerald Hüther (Wissenschaftlicher Beirat im Berufsverband der Präventologen) “Alles, was wir mit Begeisterung denken und tun, wird fest im Gehirn mit dem guten Gefühl, das wir dabei haben, verankert. Das kann das schöne Erlebnis beim Sport sein, aber auch die Erfahrung, dass es vielleicht gar nicht so schlecht ist, wenn man krank ist. Mit Hilfe von Begeisterung lassen sich alte Denkmuster aufbrechen und Haltungen ändern”.